Update: (Benefiz-)Marathon – 26.04


26.04 – 13Uhr. Und hier schon das versprochene Update zu meinen Lauf:

MADE IT !! 42.2km in 02.58,40 💪💪💪
8,7Runden a 4.85km. Halbmarathon in 1.29,28. Zweite Hälfte in 1.29,12. 🏃‍♀️
Durchschnittspace 04.14min/km.

Und das wichtigste: 500 EUR zugunsten des Ambulanten Hospiz- und Palliativdienstes Fürstenfeldbruck.🌻 Großer Dank hierbei an Christoph Läpple vom Luftraum Fürstenfeldbruck. Ihr seid mit EUR 400 der Wahnsinn.

Ich bin mega überwältigt, da der Lauf extrem easy und relaxed war. Ich konnte die Herzfrequenz bis km 37 unter 160 halten, die letzte Runde habe ich es dann krachen lassen! Die Beine liefen, das Herz hüpfte❤ und Anja lief mit einem „big fat smile“ über die virtuelle Ziellinie😍. Danke auch an Andreas für den kurzfristigen Einsatz zu diesem ungewöhnlichen Projekt und eine Streckeneinteilung, die für uns beide heute optimal war (die Gegengerade durfte ich alleine fliegen, beim “Rückweg” mit Wind gab es “Schatten”).

Hier der link zum GARMIN Track



Liebe Leserinnen und Leser, 

ja richtig gelesen. Ich werde heute in einer Woche (Sonntag, 26.04) einen Marathon über 42,195km absolvieren. “Wie, Wo, Warum”, mag sich der ein oder andere fragen… Nachstehend die Details zum “Bestzeit”-Versuch und wie auch Du davon profitieren kannst: 


Die Rahmenbedingungen

Wo: Das Ganze ist ein sogenannter #stayathomemarathon initiiert vom Hannover Marathon. D.h. man kann den Lauf – zwischen 4 und 42.2km – an einer x-beliebigen Location durchführen, als Beweis gilt der GPS Track (bei mir: Garmin). Ich habe mir als schnellen Asphalt die Ruderregatta-Strecke in Oberschleißheim ausgesucht: 8.7 Runden a 4,85km.

Warum: Warum nicht? Zum einen habe ich mich den ganzen „Winter“ über akribisch auf den Wien Marathon vorbereitet (wäre heute gewesen 🙄), bin Top in Form und zum anderen verfalle ich nicht in irgendeine „Corona: es-ist-ja-eh-alles-egal-Lethargie“. Mein Motto: #staypositive #keepmotivated.🌻🌻

Wie: Ganz einfach: Schuhe an und laufen🏃‍♀️. Das ich für Bestleistung nicht unbedingt das Wettkampfsetting benötige, habe ich am 21.03 bei meinen 10km Lauf bewiesen💪.


Das gesellschaftliche Ziel: Immer wieder laufend was Gutes tun …

1. Lokal: Ich möchte mit diesem Lauf auch wieder die Aufmerksamkeit auf den Ambulanten Hospiz- und Palliativdienst der Caritas Fürstenfeldbruck lenken und hoffen, das sich der ein oder andere Euro auf das Konto (s. unten) verirrt. Gerade in diesen Zeiten merken wir wieder, wie unendlich wichtig dieser Dienst ist, der größtenteils über Spendengeldern finanziert werden muss. 🌸Beim Frankfurt Marathon hatte ich mit EUR 2.225 schon mächtig Erfolg! Allerdings ohne Rezession🙄.

2. National: Das freiwillige Startgeld fließt der Zeitschrift Asphalt zu. Es ist das soziale Straßenmagazin für Hannover und Niedersachsen. Die Verkäuferinnen und -Verkäufer sind Menschen mit brüchigen Biographien.


Das sportliche Ziel: Bestzeit ! 

Wie schon erwähnt, bin ich ich sehr gut in Schuss und werde mir es daher nicht nehmen lassen, meine Bestzeit aus 2019 (3.00,06 – Frankfurt Marathon) in Angriff zu nehmen👌
An Karfreitag fand auf der “Rennstrecke” der Halbmarathon Testlauf statt, welcher sich mit 1.28,30 Stunden mehr als hat sehen lassen können: So ganz “aus dem Training”, ohne entsprechendes Tapering. Und am Morgen hatte ich vor lauter Langeweile noch das Haus geputzt🙈. 
Link zum GPS-Track.

Klar, ein Marathon ist schon eine Hausnummer, so fast ganz alleine, ohne Wettkampf-Adrenalin, aber ich verlasse mich hier auf meine mentale Stärke!! 😈 “The mind rules the body”. 🌼

Für Wien wäre das Ziel 02.58 Stunden gewesen. Unter Wettkampfbedingungen, mit viel Adrenalin. We will see… 👻


Das Ergebnis & ein persönliches Dankeschön

… werde ich dann nach dem Lauf hier auf diesem Artikel und den sozialen Kanälen veröffentlichen.
Gerne dürft ihr mich und meinen “Edelhasen” persönlich an der Strecke anfeuern (Start: 08 Uhr), bitte aber unter Einhaltung der Regeln!

Alternativ schicke ich Euch viel, viel Motivation für einen eigenen Lauf (nicht nur Händewaschen ist gut zur Viren-Abwehr, auch ein gut funktionierendes Immunsystem😊).

Wer das auch nicht möchte, darf gerne eine Online-Überweisung für einen guten Zweck tätigen😅. Alle Spender ab EUR 25 bekommen von mir einmalig Live oder Online Lauf-Tipps!  Ich finde es sehr schön, wie viele neue “Läufer” das Virus hervorbringt, da kann man noch fein-justieren … 😚

Ganz liebe Grüße, bleibt’s g’sund

Eure Anja 😘

PS: Einfach mal so zum nachdenken in der Corona-Krise: “Je weiter sich eine Gesellschaft von der Wahrheit entfernt, desto mehr wird sie jene hassen, die sie aussprechen” (G. Orwell). 🤔


2 comments

  1. Servus Anja,

    gratuliere Dir zu Deiner großartigen Leistung mit 2:58,40! Und das in einem Rennen alleine gegen die Uhr. Da gehört auch eine mentale Stärke dazu.
    Besonders toll finde ich Deinen Spendenaufruf, dem ich mit einer Spende von 100,– EUR folge.
    Ich werde den Betrag jetzt auf das oben angegebene Konto der Caritas
    München-Freising überweisen.
    Meine Name ist Ulrich Leib. Ich komme aus Moorenweis und bin ebenfalls begeisterter Läufer.
    Auch Ultra- und Berglauf gehören mit dazu. Beim Landsberger Stadtlauf 2019 und der Ismaninger
    Winterlaufserie war ich in den letzten Jahren ich auch mit von der Partie. Vielleicht lernen wir uns ja mal bei einem Wettkampf (sofern wieder welche stattfinden) persönlich kennen.
    Wünsche Dir eine gute und verletzungsfreie Zeit – Bleib gesund

    Gruß
    Ulli

    • Danke für die netten Worte Ulrich und bitte entschuldige die verspätete Antwort.
      Danke auch für Deine Spende. Da freuen wir uns sehr.
      LG und bleib auch weiterhin am Ball, Anja

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *