25.06. – Summits 2017

Irgendwann hatte ich ja mal erwähnt, dass ich 2017 weniger Wettkämpfe, dafür mehr – auch als mentale Regeneration – andere tolle Sachen machen will. Das Leben ist einfach zu kurz um immer nur dasselbe zu tun!

mont ventoux anja-für beitragsbild

Wenn Du nicht mehr kannst, fahr einfach weiter

Der Juni stand ganz im Zeichen des Radfahrens. Angeführt Pfingsten in Südtirol mit u.a. Timmelsjoch und Stilfersjoch und jetzt als aktueller Höhepunkt meine selbstgestaltete Tour de Provence (16-23.06) – inklusive dem „Giant dé Provence“ – welche dann mit 2 Tagen Schweizer Pässe (Das Schmankler: Furka-, Grimmsel- und Sustenpass in einer Tour) abgerundet wurden. Bin halt eine Bergziege… Insgesamt kam ich so in 10 Tagen auf 47,5, mit 1024km und 14.420 Höhemeter; schwimmend, radelnd, laufend 🙂

Heute mal wenig Text, dafür VIELE Bilder textlich umrandet 🙂 Das „Tagebuch“ wird im Laufe des Sommers weiter bestückt; bin noch nicht fertig mit meinen Radtouren. LINK zum Album (Für alle Facebooknutzer: Es ist ein Spiegelbild der dortigen Doku)

Ausblick für die kommenden Wochen:

Ich sagte ja „weniger“ Wettkämpfe 😉 In naher Zukunft werde ich natürlich schon wieder an der Startlinie stehen. Ihr werdet von mir hören. Das „Dresden-Drama“ liegt mir zugegebenermaßen schon noch arg im Magen und dieses Kapitel muss erfolgreich geschlossen werden 🙂 I am ready!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.