08.05. – Loslassen

So, sieht es jetzt aus: Die Operation am 21.4 ist – an und für sich – gut verlaufen, alle Steine konnten in einem ersten “Go” entfernt werden. Hier hatte ich Glück, da ich einen (Sport-)verständigen Arzt hatte, der mir schnell wieder auf die Beine helfen wollte. Da es aber doch sehr viele Ungetüme waren, war das Procedere sehr aufwändig, demzufolge wurde auch die Post-OP Phase etwas länger angesetzt wie “normal” und zieht sich jetzt leider – trotz ursprünglicher ärztlicher Prognosen – in die (unbekannte) Länge. Irgendwo ist ein Fehler im System, vermutlich weil zur “Pest” jetzt auch noch die “Cholera” kommt, aber das ist ein anderes Kapitel.. Dauer der Rekonvaleszenz? 3 Tage, Wochen, Monate? Sagen kann mir das keiner, außer die übliche “wird schon wieder” schönrederrei. Ich finde Aufmunterungen per se ja eine tolle Sache, die Glaubwürdigkeit schwindet jedoch in der Zeitachse.

Daher werde ich weiterhin, wie in den vergangenen 10 Wochen, nur situationsbedingt lockeres Training absolvieren, um mich fit zu halten. Ich hatte mit einer EM und WM sehr große Ziele für 2015, manchmal ist ein Schritt zurück aber vielleicht die vernünftigere und langfristig sinnvollere Alternative als krampfhaft irgendwelchen Hoffnung hinterherzulaufen. Deswegen lass ich jetzt los und es wird erstmal keine Saisonplanung geben. Mein große Ziel für dieses Jahr ist es, richtig gesund zu werden und mich mental und körperlich zu erholen, um dann erneut anzugreifen 🙂 Sollte irgendwann in den nächsten Wochen/Monaten spontan ein Wettkampf rausspringen, hüpfe ich umso mehr wie ein Honigkuchenpferd im Kreis!

Anja Athletik

Was mich allerdings gerade sehr freut, ist die Tatsache, dass ich mein Part als Trainerin beim TuS Fürstenfeldbruck wieder aufnehmen konnte. Die Arbeit mit den Anfängern/Wiedereinsteigern der Hobby-Laufgruppe macht sehr viel Spaß und ist für sich alleine sehr gewinnbringend!

Anja mit Meute 11_bearbeiet

Über diesen Link ein aktuelles Interview aus dem Gemeindeblatt meiner Heimatgemeinde Alling, OBB.

 “If you cannot fly, run. If you cannot run, walk. If you cannot walk, crawl. But WHATEVER you do, you have to keep moving forward” (M.L. King)

Eure Anja

ankobs

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.