19.12. Winterlaufserie Ismaning – 1. Lauf 13km

Für Newsletter Abo, bitte HIER klicken

Lesezeit: 1 Minuten


Wie auch im letzten Jahr, wird die Ismaninger Winterlaufserie im Rahmen des Sport Ruscher Team Cups erstmal virtuell ausgetragen. D.h. man läuft am Originalwochenende auf der Originalstrecke und sendet seinen GPS Link dann an das Team von Sport Ruscher.

Für mich ist die Situation mal wieder ein Grund aber kein Hindernis, denn “Dinge sind nicht wie sie sind, sondern was wir daraus machen“. 🙂 Der Team Cup motiviert mich natürlich sehr💪.

Letztes Jahr um die Zeit benötigte ich für die 13km 51.51 Minuten. 2019, im richtigen Wettkampf 52.36 Minuten. Ich war sehr gespannt, “was geht”, da mir das Gefühl für meine aktuelle Laufstärke noch sehr fehlt😳.

Im Prinzip weiß man das aber auf den ersten 1-2km und da sich diese mit 3.55Min ziemlich gut anfühlten, war ich sehr guter Dinge. Bis km 5, da kam für knapp 2000 Meter Seitenstechen, das mich ziemlich beunruhigte, ich aber dann mit “Entspannung” wegatmete🥳. Der Rest war dann wieder im “Schweizer Uhrwerk” Style, nur auf dem letzten Kilometer drehte ich richtig auf. Ich hätte nie gedacht, das ich an die 51 Minuten Marke ranlaufen kann… Doch dann… Auf der Schlussrunde am Parkplatz sprang mich gleich zweimal ein Hund an. Beim ersten Mal war ich noch nett, beim zweiten Mal bekam er einen verbalen Ausbruch zu spüren😡. Die Uhr blieb dann “nur” bei 51.07 Minuten stehen. Aber egal, das ist Wahnsinn, 45 Sekunden schneller wie letztes Jahr (mit etwas wärmeren, d.h. besseren Bedingungen).

Ein vielversprechender Start in den Laufwinter.

LINKS: Garmin / Bericht Tagblatt


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.