14.01. Winter-Trainings-LĂ€ufe: Tripple đŸ„‡
9762
post-template-default,single,single-post,postid-9762,single-format-standard,qi-blocks-1.2.4,qodef-gutenberg--no-touch,stockholm-core-2.4,qodef-qi--no-touch,qi-addons-for-elementor-1.6.3,select-child-theme-ver-1.1.1,select-theme-ver-9.6,ajax_fade,page_not_loaded,,qode_menu_,wpb-js-composer js-comp-ver-6.13.0,vc_responsive,elementor-default,elementor-kit-8145

14.01. Winter-Trainings-LĂ€ufe: Tripple đŸ„‡

Die letzten 3 Wochen habe ich einige WinterlĂ€ufe fĂŒr solides Training absolviert:

31.12. Silvesterlauf Pfaffenhofen

Silvester ohne Lauf geht fast nicht 😊 Ich war mir nicht ganz sicher, wie ich aus dem Urlaub “zurĂŒckkomme”, da ich mich aber gut fĂŒhlte, stellte ich mich der Herausforderung. 2022 wurde ich hinter der 21-jĂ€hrigen Inken Siebert vom SCC Berlin (Studium in Freising) ĂŒber die 10km mit 100 Höhenmeter in 39.14 Minuten Zweite. Mein Ziel fĂŒr “dieses Jahr”, war diese Zeit mindestens wieder zu erreichen.
Unter gleichen Witterungsbedingungen war ich dann allerdings 50 Sekunden schneller wie im Vorjahr, was mich selbst etwas ĂŒberraschte. Ziel nach 38.24 Minuten erreicht! Der schöne Nebeneffekt, da dieses Mal keine Konkurrenz in heimatliche Gefilde Vordrang: Platz 1. Schön, so kann ein tolles Jahr gerne enden👍
ERGEBNISSE


06.01.2024 Dreikönigslauf Aichach – Gesamtsieg mit erneutem Streckenrekord

Auch hier war ich letztes Jahr schon am Start und konnte damals den Streckenrekord auf 31.33 Minuten einstellen. Der anspruchsvolle Rundenkurs ĂŒber 8.1 Kilometer und 98 Höhenmeter ist teilweise auf Waldwegen. Ich hatte mit Astrid Werner vom Triathlonverein Neumarkt eine sehr starke Konkurrentin. Bis ca. km6 war sie mir dicht auf den Fersen und mir gelang es nicht, mich abzusetzen. Ich kannte die Strecke ja und entschied fĂŒr ein kleines taktisches Manöver, was mir dann bei ca. km 7 ermöglichte, eine kleine, aber wichtige LĂŒcke zu reißen. Diese gab ich dann auch nicht mehr her und lief extrem erschöpft nach 31.17 Minuten ĂŒber die Ziellinie. Eigenen Rekord um 16 Sekunden unterboten. So kann das Jahr starten 😂.

ERGEBNISSE


14.01. Winterlaufserie Ismaning 17KM

Eigentliche wollte ich die Serie dieses Jahr nicht laufen, da ich mich fĂŒr die Mountainmanserie entschied. Nach dem aber der erste Lauf (10.12.) wegen Schnee/SturmschĂ€den abgesagt wurde und mich der Veranstalter nett bat zu kommen, entschied ich mich, die 17km fĂŒr’s Training mitzunehmen. Immerhin steht in 9 Wochen mit der Deutschen Meisterschaft ĂŒber 50km das erste Saisonhighlight auf dem Programm.

Die Serie ist in der Regel auch sehr gut besetzt, allerdings sind die Bedingungen nicht jedermann’s Sache: “You have to show up”. Thea Heim, eine der besten deutschen LĂ€uferinnen, ist nicht erschienen. DafĂŒr hatte ich es mit 3 sehr starken jungen LĂ€uferinnen der JahrgĂ€nge 1996-1997 zu tun, mit welchen ich mir zunĂ€chst einen harten Kampf lieferte. Nach ca. 1/3 der Strecke spielte ich Erfahrung und Routine aus und konnte mich peu-a-peu absetzen. Nach 01.08,11 Stunden gewann ich mit 30 Sekunden Vorsprung und unterbot dabei sogar meine eigene Zeit aus dem Vorjahr um 53 Sekunden. Wichtig dabei zu wissen, dass es letztes Jahr mit zweistelligen Temperaturen schon fast frĂŒhlingshaft war (12C) und heute bei -4C die Untergrundbedingungen auch noch extrem eisig.

ERGEBNISSE

No Comments

Post a Comment