11.07. It’s race time again!đŸƒâ€â™€ïž

FĂŒr Newsletter Abo, bitte HIER klicken

Update: 13.07

Auch wenn ich mit meinen privaten WettkĂ€mpfen dieses Jahr schon tolle Erfolge und Bestzeiten einfahren konnte, so ist es doch was anderes wieder offiziell an einer Startlinie stehen und – hurray – Bestzeit laufen zu dĂŒrfenđŸ€—.


mit Monika “Mikki” Heiß

So geschehen am heutigen Abend (11.07) beim Regensburger Mitsommerlauf organisiert von der LG Telis Finanz Regensburg (Großes DANKE an Euch!).
Es gab bei diesem Laufspektakel mehrere Wettbewerbe, fĂŒr mich sollte es die Königsdisziplin ĂŒber 10.000m sein. Ziel war es, die inoffizielle Bestzeit vom MĂ€rz ĂŒber 10km auf der Straße von 38.51min zu bestĂ€tigenđŸ’Ș. Nach der Alpenstraßenradtour war ich zwar fit, merkte aber schon ein bisschen die MĂŒdigkeit dieser sportlichen, aber auch organisatorischen Aktion🙄. Aber wer weiß, wann ich mal wieder an einer Startlinie stehe. Selbst “100% sichere WettkĂ€mpfe” werden dann plötzlich und ĂŒberraschend aus undefinierbaren GrĂŒnden wieder abgesagt.

Nun gut, die Uhrzeit (mein Lauf startete um 19.30Uhr) ist natĂŒrlich fĂŒr mich frĂŒhen Vogel 🩅auch wirklich nichts, der Tag ist mit Ablenkungen, die so viel Aufwand wie nötig und so wenig wie möglich zum Wachhalten zu gestalten, aber das entschĂ€digte fĂŒr die pure Motivation und Lust EEENDLIIIICH wieder “racen” zu dĂŒrfenđŸŒŒ! Auch ist das Essen an solch einem Tag immer so eine Sache🍌: Man braucht die Energie, möchte aber das Verdauungssystem nicht zu sehr ĂŒberlasten. Man, das sind Probleme….

25 Runden ĂĄ 400 Meter sind definitiv was fĂŒr den Kopf, aber man kann sich das Rennen sehr gut einteilen und ist nicht so sehr auf die ‘km’ fixiert. Meine Rundenzeit sollte 93 Sekunden sein, sprich 3.52 Minuten auf den Kilometer und somit 38.45 min am Schluss. Das “Pacing”, d.h. eine akribische Einhaltung der Zeiten ist das A und O. “Zu schnell angegangen und Du gehst hoch!”đŸ˜±

Schweizer Uhrwerk 🇹🇭

Das war heute mal wieder ein Programm nach Maß🍀. Jede Runde konnte ich konstant in 91-93” abspulen, die Beine war leicht wie eine Feder und es fĂŒhlte sich einfach nur saugut und locker an. Nach 10.000m kam die Uhr bei 38.29,06 Minuten zum Stillstand. Mehr gibt es eigentlich nicht zu sagenđŸ€—đŸ˜. Nach den letzten 2 Wochen bin ich SEHR zufrieden!
Die Platzierung (s. Ergebnisse unten)? Die ist bei solch einem Rennen prinzipiell egal, man lÀuft gegen sich und seine eigene Zeit, zumal mit Anja Scherl und Coco Harrer die Deutsche Laufelite am Start war.

Ergebnisse

Eure Anja 😘

Geplante nÀchste Rennen:
01.08 – 5.000 Meter Dantestadtion MĂŒnchen Sportfest
15.08 – Gebirgsmarathon Immenstadt 30km/3100HM ⛰
23.08 – 6 Summits Sky Race Saalfeld 26km/2100HM⛰


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.