03.12. Vietnamreise
3565
post-template-default,single,single-post,postid-3565,single-format-standard,qi-blocks-1.2.4,qodef-gutenberg--no-touch,stockholm-core-2.4,qodef-qi--no-touch,qi-addons-for-elementor-1.6.3,select-child-theme-ver-1.1.1,select-theme-ver-9.6,ajax_fade,page_not_loaded,,qode_menu_,wpb-js-composer js-comp-ver-6.13.0,vc_responsive,elementor-default,elementor-kit-8145

03.12. Vietnamreise

Xin Chau­čÖĆ
Ich bin eben zur├╝ck von meinem 3 w├Âchigen Vietnamtripp und lade Euch am Ende┬á dieser Kurzeinf├╝hrung, mit meinem schriftlichen Tagebuch zu einer┬á┬áWahnsinnsreise und gesammelte Erfahrungen in einem Land ein, welches kontroverser nicht sein kann:

Auf der einen Seite unbeschreibliche Natur und Einfachheit, auf der anderen Seite die gr├Âsste Plastikm├╝llhade auf Gottes Erden (O-ton: “it goes down the river” – hier fehlt es schlicht an Aufkl├Ąrung und Bildung!), welche von der Luftverschmutzung durch Verkehr und M├╝llverbrennung unterstrichen wird. Auf den Toiletten findet man dann aber schon mal den Hinweis dass Wasser zu nutzen (“Halal Toilette”), anstelle von Papier, um die Umwelt zu schonen… Ich k├Ânnte mich kringeln!┬á ­čĄŚ

Im Norden sind die Stra├čenz├╝ge noch von Armut gepr├Ągt, aber jeder ab K├Ârpergr├Â├če 100cm┬á besitzt ein Smartphone und ├ťBERALL gibt es┬á Wifi!

Die Geschichte des Landes bleibt aber schlichtweg das Imposanteste: Der jahrzehntelange Nord/S├╝dkonflikt, welcher seinen traurigen Abschluss im Vietnamkrieg fand, sowie die kommunistische Herrschaft sind┬á noch deutlich sp├╝rbar, leben die Viets doch in ihrer eigenen Welt (mei, welches Land tut das nicht…). Vergleichbar mit unseren Freunden links vom Atlantik; diese haben sich mit “Tonkin” wieder ihren eigenen Krieg gebaut, um anschlie├čend einen brutalen Genozid am vietnamesischen Volk durchzuf├╝hren (s. Tag 17).

W├Ąhrend dieser Reise habe ich unz├Ąhlige Gespr├Ąche gef├╝hrt und denke, w├Ąhrend z.B. Mallorca das Thailand Europas┬á ist, wo bereits (zu-)viel f├╝r den Tourismus recht gemacht wurde, ist Vietnam┬á das Ungarn von Asien mit einer noch unerschlossenen einzigartigen und faszinierenden Kultur und erw├Ąhnter Vergangenheit!
Als ich 2006 das Castro gepr├Ągte Kuba verlie├č, stellte ich mir die Frage: wie wird das in 10 Jahren sein ?! Genau vor selbiger stehe ich gerade wieder, mal sehen, ob ich Antworten finde, da ich jetzt schon wei├č das ich hier nicht zum letzten mal gewesen bin. Leider entstehen hier aber auch schon die Deluxe Hotelpal├Ąste f├╝r die dekadenten (Hauptsache billig fressen&saufen) Touristen.

Asien, mit seinen Menschen und seiner Kultur ist etwas Besonderes und einzigartig, auf seine Art und Weise bezaubernd, man liebt es oder man hasst es.
Ich komme, neben dem sub-tropischen Klima, mit dem Tempo besonders gut zurecht! Gegen die Luftverschmutzung hilft der Mundschutz (auch das geh├Ârt zu diesem Kontinent dazu!). Vor Abreise wurde mir mit Dengue Fieber und sonstigen Krankheiten immer wieder Panik gemacht. Ganz ehrlich? Das ist m.E. das Hauptproblem der Reisenden: wenn ich es mir jeden Tag Einrede, wird es auch passieren! Ich hab mich entsprechend gesch├╝tzt und alles gut…┬á­čŹÇBin ja auch nicht zum ersten Mal da!

Es war allerdings mein erster “Nicht-Sport” Trip seit ‘Australien 2011’, dennoch waren bi-t├Ąglichen Laufeinheiten (max 1 Std)zum Erhalt der Fitness und der Spritzigkeit notwendig; alles andere war die Rubrik: Urlaubsaktivit├Ąten ­čĄú. Daher ‘ois easy’

Trotz, das ich sehr viel gesehen und unternommen habe, blieb mir auch noch sehr viel Zeit f├╝r mich (u.a. drei 700 Seiten Schm├Âker gelesen) und wie es das Schicksal so wollte, genau passend in meinem aktuellen Lebenszyklus.­čÖĆHerrlich!!!!

W├╝rdigen muss ich zuletzt, dass trotz der vielen allein zur├╝ckgelegten Kilometer alles gut gegangen ist (ok, ich war gut vorbereitet ­čĄú); ich hatte nur 2 Situationen die etwas┬á stressig waren.

Ich w├╝nsche schon heute kollektiv ein sch├Ânes Weihnachtsfest, besinnliche Tage und einen guten Rutsch ins neue Jahr.┬á­čî╗
Bald gibt es auch wieder sportliche News mit immer wieder erfreulichen Neuigkeiten­čŹ║­čŹ║­čśü

So, jetzt aber die versprochene Reise: FOTOTAGEBUCH

Tạm biệt, Eure Anja.

 

No Comments

Post a Comment