Triathlon Jahrestag – Was hat sich getan??

Genau heute vor einem Jahr habe ich in Karlsfeld meinen ersten Triathlon (1.5km – 46km – 9.5km) absolviert. Damals kam ich in 2h und 50min überglücklich ins Ziel. Die Platzierung war mir damals relativ egal (30. Gesamt, 9 Platz AK in 2h50min), hatte ich ja grad mal 5 Monate zuvor (Februar 2012) mit dem schwimmen begonnen und so richtig viel Rad bin ich auch nicht gefahren.

http://www.triathlon-karlsfeld.org/phpBB3/styles/prosilver/imageset/site_logo.gif

Was waren meine Erwartungen an mich?
Seither sind 12 Monate ins Land gezogen, ich habe gut trainiert, fühle mich topfit und konnte bis dato bei allen Wettbewerben erfreulich (d.h. (mindestens AK)-Platzierung) abschneiden. Mit welcher Einstellung ging ich an den Start? Nachdem Erding mit einem 16. Gesamtplatz (inkl. 5 Profis) schon gut lief, habe ich – ganz ehrlich – mit einer Top 10 Platzierung geliebäugelt. Die AK Platzierung war fraglich, da die Vorjahressiegerin auch wieder am Start war und ich nicht wusste, wer von den „35ern“ noch mit meinem Niveau unterwegs war.

Wie lief es dann?
Das Schwimmen war ohne Neo, das juckte mich mal herzlich wenig. Dennoch bin ich nach 31.13min aus dem Wasser. Cool, schon 1 Minute besser wie letztes Jahr und das dieses Mal ohne Neo! Platzierung: 41.
Dann ging die mittlerweile bekannte Aufholjagd los. Rauf aufs Rad und ab die Post.
Eigentlich liegen mir die super flachen Drückerstrecken gar nicht; Heidi fühlt sich in den Bergen zu Hause. Dennoch lief es super, die ersten Plätze wurden gutgemacht. Mit einem 36er Schnitt bin ich dahingesegelt und kam nach 1.16h mit der 10. Besten Radzeit zu T2. Und was passierte dann?

Rad
Alles gut … Der Lauf war phänomenal gigantisch. Kurz nach Start rief mir noch ein Freund die – zu der Zeit aktuelle – Platzierung (15) zu, was ich mir zu Herzen nahm und so einfach nicht stehen lassen wollte. Tja, und so kam es, dass ich die 10km relativ locker und mit einem Zielsprint auf Platz 6 in 41.49min und der 3. Besten Zeit beendete.
Gesamt: Platz 6 – AK 2 in 2h34min – Hip, Hip, Hurray !
Ergebnisse

 

laufstrecke

Fazit
Irgendwie war es einfach zu schnell vorbei. Beim Schwimmen pure Konzentration auf guten Wasserschatten; beim Radfahren versuchen nicht in den Windschatten zu fahren und beim Laufen konzentriertes abspulen der Leistung…

Aber, es war ein super genialer Tag, alles klappte wunderbar, davon werde ich noch lange zehren und jetzt freue ich mich schon tierisch auf Erlangen !!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.